Kursorganisation

Dieses Seminar wird von Physiotherapiepraxen oder Fortbildungseinrichtungen selbst organisiert.

  • Dauer: 4 Tage (Donnerstag – Sonntag), 27 Stunden
    • Do. bis Sa. 10.00 – 18.00, So. 9.00 – 16.00
  • Teilnehmerzahl: 12 – 16 Personen
  • 36 Fortbildungspunkte
  • Zielgruppe: Physiotherapeuten mit Bobath- oder Vojtakurs; gerne auch Physiotherapeuten, die sich für diese Behandlung interessieren, Kinder behandeln oder in Zukunft therapieren wollen; Orthopäden, Kinderärzte, Ergotherapeuten
  • Die Theorie wird mit Power Point dargestellt.

Reservierung einer Übernachtungsmöglichkeit mit Frühstück für die Referentin in der Nähe des Kursortes. Die Kosten übernimmt der Organisator. Die Hin- und Rückfahrt wird von der Referentin beglichen. Das Honorar wird nach Ende des Kurses überwiesen.

Benötigt werden:

  • 2 Räume, entweder getrennt (Theorie und Praxis); oder ein großer Raum (Theorie und Praxis gemeinsam) plus einen weiteren zum Üben (wir arbeiten auch in Gruppen)
  • 1 Beamer, 1 Leinwand
  • 1 Podoskop (kann evtl. über Sanitätshäuser organisiert und ausgeliehen werden)
  • 1 Matte pro Teilnehmer
  • pro Teilnehmer eine 4 cm und 6 cm breite Idealbinde der Firma Henry Schein (Direkt! zu Bestellen beim Hersteller, oder in der Kreuzapotheke Dresden.)
  • Einbestellen von Befundkindern (siehe Kursablauf)

Folgende Dinge werden von den Teilnehmern selbst mitgebracht:

  • Buch (gleichzeitig Skript): „Der kleine Fuß ganz groß“  3. Auflage von B. Zukunft-Huber
  • bewegliche Stoffpuppe
  • je eine 4 cm und 6 cm breite Idealbinde der Firma Henry Schein (Direkt zu Bestellen beim Hersteller, oder in der Kreuzapotheke Dresden.)
  • PDFs, welche im Vorfeld per Mail zugesand werden.

Sehr gern können Teilnehmer am letzten Tag ab 14 Uhr eigene Patienten vorstellen, um an diesen einen Therapieplan zu erstellen und die Handgriffe zu üben. Dies bitte mit der Kursorganisation absprechen!