Kursablauf

4 Tage/27 Stunden

1. Tag

10.00 – 13.30 Uhr

  • Theorie der normalen und pathologischen Fuß- und Hüftentwicklung in Rücken-, Bauch- und Seitlage
  • Spüren der Bewegungsabläufe

13.30 – 14.30 Uhr

  • Mittagspause

14.30 – 18.00 Uhr

  • Fortsetzung und Vorstellen des Untersuchungsbogens zur Bewegungsentwicklung, in Rücken- und Bauchlage
  • Üben der Diagnostikgriffe an Puppen, in zwei Gruppen
  • Demonstration der Untersuchung, mittels Untersuchungsbogen, an einem gesunden Säugling, im Alter von 3–6 Monaten. Demonstration des Hüft-Fußdiagnostikgriffes in Rücken- und in Bauchlage. 16.00 Uhr Erstes Befundkind

2. Tag

10.00 – 13.30 Uhr

  • Zusammenfassung des 1. Tages
  • Wiederholung der Diagnostikgriffe am Säugling (bis ca. 5 Monate) 10.30 Uhr Zweites Befundkind
  • Theorie der Gestaltumwandlung des Beines vom O- zum X- bis zum geraden Bein
  • Abgrenzung der Knickfußhaltung von der Normalität bis zur Pathologie
  • Schuhversorgung
  • Ist Einlagenversorgung sinnvoll?
  • Theorie des Knickplattfußes
  • Üben der Mobilisationsgriffe in zwei Gruppen und Anlegen der funktionellen Binde

13.30 – 14.30 Uhr

  • Mittagspause

14.30 – 18.00 Uhr

  • Achsenbegutachtung der Teilnehmer untereinander
  • Anlegen der funktionellen Binde gegen den Knickplattfuß zur Eigenwahrnehmung
  • Fortsetzung des Knickplattfußes, des Talus verticalis, und Besprechung des Antetorsionswinkels
  • Demonstration an einem Säugling (eventuell mit Knickplattfuß oder normaler Säugling unter dem 5. Monat) 16.00 Uhr Drittes Befundkind
  • Theorie des Hackenfußes mit Mobilisationsgriffen und Anlegen der funktionellen Binde

3. Tag

10.00 – 13.30 Uhr

  • Wiederholung und Demonstration an einem Säugling (bis 5 Mo.) 10.30 Uhr Viertes Befundkind
  • Üben der Griffe und das Anlegen der funktionellen Binde an den Hackenfuß

13.30 – 14.30 Uhr

  • Mittagspause

14.30 – 18.00 Uhr

  • Beinachsen, Fehlachsen und deren Therapie, auch bei spastischem Knick-Senkfuß
  • Drei existenzielle Übungen zur ICP: 1. gegen die Schulter-Arm- Handkontrakturen, 2. gegen den Adduktorenspasmus, 3. gegen den spastischen Knick-Senkfuß
  • Vorstellung eines Kindes mit ICP (ca. 2 Jahre alt) 16.00 Uhr Fünftes Befundkind
  • Theorie des Sichel-, Serpentinen- und Klumpfußes
  • Üben der Mobilisationsgriffe und das Anlegen der funktionellen Binde an Puppen

4. Tag

9.00 – 12.00 Uhr

  • Fortsetzung der Theorie des Sichel-, Serpentinen- und Klumpfußes
  • Üben der Mobilisationsgriffe und das Anlegen der funktionellen Binde an Puppen
  • 9.00 Uhr Sechstes Befundkind

12.00 – 13.00 Uhr

  • Wiederholung der Kursinhalte

13.00 – 14.00 Uhr

  • Mittagspause

14.00 – 16.00 Uhr

  • Patientenarbeit, 3-4 Befundkinder

Zeitliche Verschiebungen sind möglich.